Feuerwehrautos

Freiwillige Feuerwehr 1951 Staden e.V.

Notfallfax für Gehörlose und Stumme

Notfall-Fax - Was ist das?

GehörlosEin Notfall-Fax wurde für Personen entwickelt, die sich aufgrund einer sprachlichen Behinderung nicht mündlich oder nur eingeschränkt verständigen können. Der Einsatz des Notfall-Fax eignet sich auch für Gehörlose Menschen, die einen Notruf absetzten oder anderweitige Hilfe anfordern möchten.

Eine erfolgreiche Kommunikation setzt einen gemeinsamen Dialog voraus. Das Notfallfax bildet die Basis dieser Kommunikation. Um auch Stummen und Gehörlosen Menschen die Möglichkeit zum absetzten eines optimalen Notrufes zu geben, wurde ein Faxvordruck erarbeitet, der die wesentlichen Fragen bereits beinhaltet.

Notfall-Fax: Was muss beachtet werden?

Das Notfallfax sollte bereits vor einem Notfall ausgedruckt und mit sich nicht ändernden Daten ausgefüllt neben dem Faxgerät bereit liegen. Beginnt man mit dem Ausdrucken und Ausfüllen des Notfall-Fax erst, wenn bereits ein Notfall eingetreten ist und dringend Hilfe angefordert werden muss, geht wertvolle Zeit für den Hilfesuchenden und die Einsatzkräfte verloren. Wird ein Notruf per Fax an die Rettungsleitstelle Wetterau abgesetzt, fehlt für deren Mitarbeiter die Möglichkeit Rückfragen zu halten. Deshalb ist es sehr wichtig, dass der Hilfesuchende alle erforderlichen Angaben zum Notruf auf dem Notfallfax macht.
Die Angaben zur Behinderung dienen den Einsatzkräften dazu, sich auf die Situation einstellen zu können.

Notfall-Fax - Wie funktioniert das?

Das Notfallfax wird bei einem Notfall im Wetteraukreis vom Hilfesuchenden über ein Faxgerät an die Feuerwehrnotrufnummer 112 versandt.
Ein Mitarbeiter der Rettungsleitstelle Wetterau nimmt das Fax entgegen und veranlasst umgehend alle weiteren Maßnahmen und bestätigt den Empfang des Notfallfax. Weiterhin teilt die Rettungsleitstelle Wetterau in ihrem Antwortfax mit, welche Rettungskräfte ( Rettungsdienst, Feuerwehr oder Polizei) unterwegs sind.

Notfall-Fax - Wohin soll die Hilfe kommen?

Die Angaben über den Unglücksort sollten so exakt wie möglich sein. Je genauer die Ortsbeschreibung, desto schneller sind die Rettungskräfte am Unglücksort und können Hilfe leisten.
Eine genaue Ortsangabe ist sehr wichtig, da der Wetteraukreis recht groß und die Rettungsleitstelle Wetterau in Friedberg für den gesamten Wetteraukreis zuständig ist.
Eine Bahnhofstraße gibt es beispielsweise in Friedberg, Butzbach, Nidda und Bad Vilbel, und eine Frankfurter Straße gibt es in Florstadt, Nidda, Bad Nauheim und Friedberg.

Hier können Sie sich das Notfallfax für Gehörlose und Stumme in Deutscher Sprache als Vordruck dowloaden (pdf-Datei/ 174 KB).

Notfallfax in verschiedenen Sprachen

Wir bieten Ihnen das Notfallfax in verschiedenen Sprachen zum Download an.
Das Notfallfax liegt in folgenden Sprachen vor:

Großbritanien FrankreichPolenItalien Türkei Ungarn Schweden GriechenlandRussland Niederlande